Warum betreiben wir eigentlich die Nachforschungen zu unseren Vorfahren und zu den Zusammenhängen der Familien?
Wir meinen: Genealogie ist spannend, interessant, lehrreich, herausfordernd und sehr komplex. In sofern ein schönes und sinnvolles Hobby.
Sicher aber noch wichtiger ist folgender Aspekt: Unsere Kinder und nachfolgende Generationen haben ein unbedingtes Recht darauf zu erfahren, von woher sie abstammen und wie denn so die verwandtschaftlichen Beziehungen sind. Dies zu beantworten, hat ja schon unsere Generation oft genug Probleme. Man hat bei den Eltern, Großeltern und Urgroßeltern nicht nachgefragt, viele wertvolle Dokumente und Unterlagen sind unwiederbringlich aus den verschiedensten Gründen verloren.
Dieses Defizit schon heute aufzuarbeiten und dabei die immer besser werdenden Möglichkeiten der Computer und des Internets zu nutzen, scheint uns daher geboten. Nachfolgende Generationen werden uns, sofern sie solche Fragen stellen, dafür dankbar sein.
Wir haben von Anfang an unsere genealogischen Forschungen zur Familie Heimert nicht allein auf die Heimert´s beschränkt, vielmehr die Ahnenforschung in ihrer Gesamtheit betrachtet und behandelt.
Daher gehören zu den Vorfahren auch die Geschlechter mütterlicherseits, was die Forschung besonders interessant machte.
So haben wir mit großem Erfolg viele Nebenlinien erforscht und sind zu vielen anderen Namen gelangt, die Sie vielleicht für Ihre Forschungen auch interessieren könnten.
Der Namensindex der folgenden Seite gibt Auskunft darüber, welche Familiennamen wir als unsere unmittelbare Vorfahren bearbeiten.
Bei vielen dieser Namen liegen uns recht umfangreiche Forschungsergebnissse in aufsteigenden Nebenlinien vor, die wir aber hier nicht darstellen wollen. Anfragen dazu werden wir aber gern beantworten.
Aus Gründen des Datenschutzes sind bei lebenden Personen keine Daten angegeben.
Bei verstorbenen Personen finden Sie Daten zur Geburt, Heirat und Tod, sofern uns diese bekannt sind.
Bei den Vermerken (Datum unbekannt) oder (Ort unbekannt) hoffen wir darauf, durch andere Forscher weitere Hinweise und Angaben erhalten zu können.
Wir freuen uns also auf den Kontakt und den Informationsaustausch mit anderen Familienforschern.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die vertrauensvolle und uneigennützige Mithilfe bei der Familienerforschung und dem Austausch von Daten und Forschungsergebnissen bei:
Frau Tanja Berger, Frau Dr. Beatrix Föllner und Frau Karin Joa
in Deutschland sowie bei
Brian Himert , Glenn Himert, Iris Himert, Erik Himert, Michael Heimert und Al Heimert, USA.